PERIMON wird zum 30.06.2015 eingestellt (Infos)


Versionsinfo

PERIMON entstand im Jahr 1995 als Idee, eine neue Version der Zeitwahlmethode zu entwickeln, die die Möglichkeiten des Computers nutzt und komplexere Berechnungen durchführen kann. Im Jahr 2001 wurde PERIMON dann schließlich veröffentlicht.
Nachfolgend die Versionsinfo:
Version
Neuerungen
4.1.33Aktuelle PERIMON Version vom 01.06.2014 (Was ist PERIMON?)
4.1Die Zyklusberechnung wurde leicht optimiert sowie die Vorhersage auf max. 10,5 unfruchtbare* Tage beschränkt, um Zyklusschwankungen stärker zu berücksichtigen. Anzeige der Zyklusregelmäßigkeit hinzugefügt (03.07.05)
4.0PERIMON geht mit erweiterten Berechnungsroutinen (für Letzte Schwangerschaft, Hormoneinnahme und Extrasicherheit) sowie mit echtem Kalender als Webplattform online. Erstmalige Implementierung einer Kinderwunsch-Funktion zur Empfängnishilfe (02.02.05)
3.6Einige kleinere Änderungen in den Berechnungsroutinen (PERIMON reagiert toleranter bei einmaligen Ausrutschern in der Zykluslänge, Beschränkung auf max. 10,5 unfruchtbare* Tage), überarbeitete Sprachfiles. Update führt zu einer allgemeinen Verbesserung der Sicherheit (Febr. 2005)
3.5Optimierung der Eisprungberechnung für regelmäßige Perioden von sehr kurzer (<24 Tagen) und relativ langer Dauer (>34 Tagen). Einführung eines Prognosestopps für Zyklen unter 21 Tagen (Febr. 2002)
3.4Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (Okt. 2001)
3.3Erstveröffentlichung von PERIMON im Internet nach fünfjähriger Test- und sechsjähriger Entwicklungsphase. Damals eine der allerersten Seiten zur diesem Thema (Sept. 2001)
3.0Einarbeitung der Erfahrungen aus der ersten Testphase sowie Erweiterung um die Anzeige des Eisprungtermins (1998)
2.0PERIMON auf PC-Systeme umgestellt (1996)
1.0Nach Unzufriedenheit mit der hormonellen Verhütung, entstand das PERIMON Konzept, welches noch im selben Jahr als Computerprogramm umgesetzt wurde (1995)
Link auf aktuelle Versionsnummer und Datum: currvers.html [csv]
Weitere Details:
Version
Neuerungen
4.1.33PERIMON wurde auf das Abschalten der Bezahlmöglichkeit vorbereitet (01.06.14)
4.1.31Die Zeitzone war nachträglich nicht änderbar (12.10.08)
4.1.30- 4.1.25Einfügen von aktuellen News auf der Willkommensseite. Designänderungen, php-Update (01.09.08)
4.1.24- 4.1.19Man kann nun eine Partner-Emailadresse eingeben, an die die Fruchtbarkeits-Email ebenfalls versandt wird. Private Datensicherung hinzugefügt (12.07.07)
4.1.18Leichte Erhöhung der Sicherheit gemäß den Regeln der NFP (Befolgung der 5-Tage-Regel mit Ausnahme der Minus-20-Tage-Regel, Natürliche Familienplanung heute, Ovulcalc 2.7.20) (13.11.06)
4.1.17- 4.1.16Erweiterung der Möglichkeiten der kostenlosen online Version (14.09.06)
4.1.15Für Frauen jünger als 18 Jahre wird keine unfruchtbare Phase mehr angezeigt (28.06.06)
4.1.14- 4.1.12Update auf neue Datenbankversion (26.01.06)
4.1.11Im Empfängnismodus wurden zusätzliche Daten (wie z.B. „Kind überlebensfähig ab…“) hinzugefügt. Anzeige der Zyklusregelmäßigkeit hinzugefügt (30.11.05)
4.1.10Verbesserung der Sicherheit bei Posthormonzyklen (28.11.05)
4.1.9- 4.1.7Um Zyklusschwankungen noch weiter einzubeziehen, gibt PERIMON nur noch max. 10,5 unfruchtbare* Tage an (31.10.05)
4.1.6PERIMON verschickt auf Wunsch nun auch Emails, wenn sich die Fruchtbarkeit ändert bzw. die Menstruation naht (28.10.05)
4.1.5Im Schwangerschaftsmodus nun auch (dreifache) Anzeige des Sternzeichens (24.10.05)
4.1.4Zusatzsicherheitsoption beeinflusst nun auch das Ende der unfruchtbaren* Zeit (03.10.05)
4.1.3- 4.0.21Die Zyklusberechnung wurde weiter optimiert (Ovulcalc 2.7.10), so dass bei besonders kurzen Zyklen in den vergangenen Monaten die Fruchtbarkeitsangabe etwas zurückhaltender geworden ist (20.06.05)
4.0.20PERIMON speichert nun zur Archivierungszwecken auch unbegrenzt viele Perioden (18.06.05)
4.0.19- 4.0.11PERIMON zeigt nun auch die Periodenvorhersage an, wenn die Varianz recht hoch ist (nicht sicherheitsrelevant); Anzeige hinzugefügt, ab wann Schwangerschaftstests möglich sind; Anzeige des Zyklustags im Kalender hinzugefügt; Verbesserung der Sicherheit bei Posthormonzyklen (18.04.05)
3.6.11Technisches Update zum Betrieb unter Windows 64bit (Jan. 2014)
3.6.10Die DOS-Version nachvollzieht Änderungen der Viererversion: Befolgung der 5-Tage-Regel mit Ausnahme der Minus-20-Tage-Regel, Natürliche Familienplanung heute (Jan. 2008)
3.6.9- 3.6.8Die DOS-Version nachvollzieht Änderungen der Viererversion: Vorhersagebeschränkung auf max. 10,5 unfruchtbare* Tage pro Zyklus (Okt. 2005)
3.6.5- 3.6.2Die DOS-Version nachvollzieht Änderungen der Viererversion: Einige kleinere Änderungen in den Berechnungsroutinen (PERIMON reagiert toleranter bei einmaligen Ausrutschern in der Zykluslänge). Update führt zu einer Verbesserung der Sicherheit bei Frauen mit unregelmäßigem Zyklus und Frauen mit kurzen Zyklen (Juni 2005)
3.6.1Überarbeitete Sprachfiles (Febr. 2005)
*) Angaben zur Fruchtbarkeit gemäß unserem Haftungsausschluss: Bitte beachten Sie, dass diese Angaben fehlerhaft sein können, da Verhütung nie 100% sicher ist
STIMMEN
 
„Und ich dachte wirklich, das müsse ja viel unsicherer sein, durch die reine Berechnung [...] Großes Lob (sympto- thermale NFP Anwenderin)“
 
MOBIL
 
Nutzen Sie PERIMON auch mobil
 
Oktober | 24

© 1995-2014 ZANA digital        Impressum     Kontakt     Neues Fenster Druckversion